Yerba Mate tee Zubereitung

Yerba Mate Zubereitung 

Bereiten Sie Yerba Mate auf verschiedene Weise zu!

Die traditionelle Mate Tee Zubereitung:

Füllen Sie den Mate Becher (Kalebasse) zu ¾ mit yerba mate. Der yerba mate ist von Natur aus ein wenig bitter. Wir empfehlen Ihnen anfangs ruhig weniger yerba mate zu nehmen. Danach decken Sie die Öffnung des Mate Behälters (Kalebasse) mit der Hand zu und schütteln den Mate Behälter. Je nach Geschmack können Sie noch zusätzlich Zucker in den Mate Behälter (Kalebasse) hinzufügen.

Wenn Sie möchten, platzieren Sie den yerba mate so in dem Mate Behälter, dass dieser schräg abfällt. Gießen Sie ein wenig lauwarmes Wasser über den yerba mate, so dass der yerba mate befeuchtet ist.
Nachdem Sie den Bombilla in den Mate Behälter gegeben haben, gießen Sie heißes Wasser in den Mate Behälter (die Temperatur sollte 60 bis 80 Grad betragen). Gießen Sie das Wasser nicht komplett über den yerba mate, sondern nur Schritt für Schritt.

Anfangs bleibt ein Teil des yerba mate trocken. Mit der Häufigkeit der Aufgüsse wird der Teil des trockenen yerba mate immer kleiner bis zum Schluss der gesamte yerba mate komplett nass („durchgewaschen“) ist.
So schmeckt der zehnte Aufguss wie der erste.

Trinken Sie den Mate Tee durch den Bombilla. Durch den Filter am unteren Ende der Bombilla trinken Sie den yerba mate selbst nicht mit. Danach gießen Sie je nach Geschmack mehrfach Wasser nach. Eine weitere Zugabe von yerba mate ist nicht nötig. Waschen Sie nach Gebrauch den Mate Behälter gründlich aus.

Zur optimalen Pflege achten Sie bitte darauf, dass Sie den Mate Behälter nach Benutzung gründlich abtrocknen. Dieses gilt insbesondere für Mate Behälter aus Kürbis (calabaza). Die Mate Behälter aus Algarrobo und Palo Santo sind sehr viel einfacher zu pflegen.
Die Zubereitung mit herkömmlichem Teefilter:

Möchten Sie den Mate Tee nicht auf typisch südamerikanische Art trinken, dann bereiten Sie den Mate Tee einfach mit einem Teefilter zu. Hierzu geben Sie je nach Geschmack einige Löffel Mate Tee in den Teefilter und lassen den Tee 3 Minuten ziehen. Je länger der Mate Tee zieht, desto bitterer wird er.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich z.B. ein Baumwollteefilter besonders gut eignet. Die benötigte Menge von Mate Tee ist Geschmackssache. Wir empfehlen für „Mate – Tee – Anfänger“ eine Menge von einem gehäuften Teelöffel pro Tasse zu verwenden.

Übrigens: Studien haben gezeigt, dass die Ziehzeit nicht mit der Wirkung des Mate Tees zusammenhängt. Je länger der Mate Tee zieht, desto mehr Bitterstoffe lösen sich. Die Wirkung bleibt aber gleich. Auch bei dieser Zubereitungsform gilt: Die Temperatur sollte 70 bis 80 Grad betragen.


Erfrischender Mate Tee – Genuss für die heißen Tage 

Sie können den Mate Tee auch kalt trinken. Besonders im Sommer erfrischt und belebt der Tee. Bereiten Sie den Mate Tee wie oben beschrieben mit dem Teefilter zu und lassen ihn abkühlen.
Kombinieren Sie den Tee mit Fruchtsaft und Sirup (z. B. Granatapfelsirup). 

Übrigens: Der Begriff „Mate“ beschreibt nur den Mate  Behälter. Ist der Tee gemeint, so heißt dieser „yerba mate“. „Yerba“ ist ein spanischer Begriff und heißt so viel wie Kraut. „Yerba mate“ ist also das Kraut für den Mate Behälter.

Wir freuen uns sehr über Ihre Meinung, Kritik, Wünsche oder Anregungen.

Ihr Team von Maltex Mate Tee